headerphoto

Trainerwechsel beim THV

Der THV hat einen Wechsel auf der Trainerposition zu vermelden. Christian Roch wird zum 1. August die bisherige Landestrainerin Claudia Stehr ablösen.

"Ich werde aus persönlichen und privaten Gründen wieder in meine Heimat nach Kassel gehen", erklärt Stehr ihren Wechsel zurück nach Nordhessen. Dort wird die ausgebildete Redakteurin eine Stelle als Presseprecherin in einem Unternehmen annehmen. "Es waren zwei spannende und nicht immer ganz einfache Jahre beim THV. Meiner Meinung nach haben wir aber gerade in den vergangenen Monaten einiges auf die Beine stellen können, was dem Nachwuchs im THV hoffentlich zu Gute kommen wird," sagt Stehr. "Ich wünsche dem THV-Nachwuchs alles Gute für die Zukunft. Besonders die Jungs, die ich gesichtet und betreut habe, werde ich weiter beobachten. Sie haben sich aufgrund ihres unermüdlichen Einsatzes unter nicht immer einfachen Bedingungen Erfolge verdient."

Christian Roch freut sich auf seine neue, ihm allerdings nicht ganz unbekannte Aufgabe. "Ich war ja bereits neben meiner Tätigkeit als Trainer und Jugendkoordinator des ThSV Eisenach als Stützpunkttrainer für den THV tätig und freue mich das nun hauptamtlich weiterzuführen", sagt Roch, der vor Kurzem seinen 41. Geburtstag feierte. Sein Ziel ist es, die im vergangenen halben Jahr begonnene Entwicklung weiterzuführen. "Ich hoffe darauf, viele Dinge gemeinsam mit den Vereinen weiterzuentwickeln", erklärt der gebürtige Erfurter.

"Der Wunsch nach einer Auflösung des unbefristeten Arbeitsverhältnisses von Frau Stehr kam für das Präsidium sehr überraschend, doch haben wir vollstes Verständnis für die Gründe", sagt THV-Präsidentin Katrin Kunz. "Wir bedauern den Weggang von Frau Stehr, aber wir freuen uns jetzt auch auf die Zusammenarbeit mit  Herrn Roch."

Zur Person Christian Roch (von Thomas Levknecht; Pressesprecher ThSV Eisenach):

Die positive Entwicklung des Nachwuchses beim ThSV Eisenach, sportlich und organisatorisch, wurde in den vergangenen acht Jahren maßgeblich von Christian Roch geprägt. Als hauptamtlicher Jugendkoordinator liefen bei ihm alle Fäden zusammen. Unterstützt durch den ehrenamtlichen Vereinsvorstand um Präsident Gero Schäfer, aber auch die Mitarbeiter der ThSV-Marketing GmbH mit Manager Karsten Wöhler, pflegte er den Kontakt zwischen Sportlern, Trainern, Eltern, Schulen, Ausbildungsstätten und weiteren Partnern.

Er organisierte mit den Trainern und Übungsleitern des Vereins den Trainings- und Wettkampfbetrieb. Die individuelle Entwicklung der Handballtalente stand auf seiner Agenda ganz oben. Hier nutzte er seine große Fachkompetenz als A-Lizenztrainer. Als Trainer der B-Jugend des ThSV Eisenach eroberte er vor drei Jahren den Titel des Mitteldeutschen Meisters, vor dem SC Magdeburg und dem SC DHfK Leipzig. Mehrere Talente dieses Teams (Luca Baur, Jonas Bogatzki, Lars Kremmer, Maximilian Manys) gehören zum aktuellen Zweitbundesligakader von Coach Christoph Jauernik.

Neben der leistungssportlichen Ausrichtung lag ihm die Gewinnung von Handball-Nachwuchs in Eisenach sehr am Herzen. Begeisterung für gemeinsames Sporttreiben, auch als soziale Komponente, lautet eine Maxime. Er leistete mit seinen Mitstreitern Arbeit bei Schul-AGs, Spielfesten und Mini-Gruppen.
Seine Fachkompetenz und sein Organisationsvermögen kommen nun dem Thüringer Handballverband zu Gute.

"Christian Roch stellt sich einer schweren und überaus verantwortungsvollen Aufgabe, für die wir ihm einen langen Atem und ein glückliches Händchen wünschen", erklärte Thomas Levknecht, seit 27 Jahren Pressesprecher des ThSV Eisenach.

Christian Roch wird im Rahmen seiner neuen Aufgabe vielfach mit dem Handballnachwuchs von der Wartburg auf Auswahlebene zuzsammenarbeiten, mit Rat und Tat weiterhin im Trainer- und Übungsleiterstab des ThSV Eisenach ehrenamtlich wirken.



     Direkter Link:




Partner des THV