headerphoto

"Doppeltes Doppel" an historischem Datum

Die DHB-Männer und DHB-Frauen spielen Ende Oktober in Berlin und Magdeburg zum Jubiläum von 100 Jahren Handball in Deutschland gegen hochkarätige Gegner und werben gleichzeitig für die Weltmeisterschaften 2017 und 2019.



Die Handballwelt schaut in diesem Jahr gleich zweimal nach Magdeburg: Höhepunkt sind Mitte Dezember die Achtel- und Viertelfinalspiele sowie der Presidents-Cup der Frauen-Weltmeisterschaft in der GETEC-Arena - und als Appetithappen für die WM gastieren bereits die DHB-Männer und -Frauen am Samstag, 28. Oktober, in Magdeburg. Und die Gegner der beiden deutschen Mannschaften bei diesem Doppelpack haben es wahrlich in sich: Die Bad Boys treffen in der Neuauflage des erfolgreichen EM-Finales von 2016 auf Spanien, die Biegler-Ladies spielen gegen den amtierenden Vize-Weltmeister und Vize-Europameister Niederlande - einen der Vorrundengegner bei der WM. Nur einen Tag später folgt gleich die zweite Doppelveranstaltung mit den gleichen Paarungen, dann in der Berliner Max-Schmeling-Halle, als Höhepunkt der Feierlichkeiten zu 100 Jahre Handball in Deutschland. Mittlerweile haben Doppel-Länderspiele der DHB-Auswahlen schon eine gute Tradition - und Spieler beider Geschlechter freuen sich ebenso darauf wie die Fans. „Ich habe dank unserer Tour nach Schweden auch mal die Frauen kennengelernt, dazu hat man sonst wegen des unterschiedlichen Kalenders keine Gelegenheit“, sagte Europameister Rune Dahmke nach der vergangenen doppelten Doppelveranstaltung im März in Göteborg und am Tag des Handballs in Hamburg, mit je zwei Länderspielen gegen die Männer und Frauen Schwedens. „Es ist immer wieder toll, vor einer solch‘ tollen Kulisse zusammen mit den Männern aufzulaufen, da freuen wir uns total drauf“, sagt Anna Loerper, Spielführerin der Ladies.



„Die Kombination aus Spielen der Ladies und Bad Boys war beim Tag des Handballs in Hamburg sehr erfolgreich. Das nächste Doppel gegen herausragende Gegner wird eine weitere Attraktion für die Fans unserer Nationalmannschaften”, sagt Mark Schober, Generalsekretär des Deutschen Handballbundes. Der Spielort Magdeburg ist mit Blick auf die Weltmeisterschaft der Frauen bewusst gewählt: Das Team von Bundestrainer Michael Biegler wird dort am 10. Dezember ein mögliches Achtelfinale bestreiten.

Karten für die beiden Doppelveranstaltungen sind unter dhb.de/tickets sowie über die Hotline 01806/997723 (0,20 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive Mehrwertsteuer aus dem deutschen Mobilfunknetz) und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Der Spielplan im Überblick:
Samstag, 28. Oktober, GETEC-Arena Magdeburg
14.15 Uhr, Männer: Deutschland - Spanien
17.15 Uhr, Frauen: Deutschland - Niederlande

Sonntag, 29. Oktober, Max-Schmeling-Halle Berlin
14.30 Uhr, Männer: Deutschland - Spanien
17.30 Uhr, Frauen: Deutschland - Niederlande



     Direkter Link:




Partner des THV