headerphoto

Erfolgreiche Weiterbildung der Auswahltrainer im THV

Am vergangenen Wochenende nahmen in Erfurt insgesamt 15 Trainerinnen und Trainer an der Weiterbildung unserer Auswahltrainer auf Bezirks- und Landesebene teil.

von links: Frank Angermann (Mitte/weiblich), Nico Geyersbach (LA/weiblich), Johannes Hölzer (Nord/weiblich), Pascal Delor (Ost/männlich), Lea Wolf (Mitte/Süd/männlich), Nadine Rieger (West/weiblich), Jan Gesell (West/männlich), Katharina Stieding (Nord/männlich), Christoph Zapf (Mitte/Süd/männlich), Uwe Seidel (West/männlich), Philipp Große (LA/männlich)
Es fehlen: Marie und Lukas Kriesche (Mitte/Süd/weiblich), Matthias Bachmann (Nord/männlich), Tom Heinsius (Ost/männlich), Pascal Küstner (LA/männlich), Alexander Hoffmann, Thomas Zingler (beide LA/weiblich)

Zweimal jährlich geht der THV Leistungssportausschuss seit diesem Jahr mit seinen Auswahltrainern auf Bezirks- und Landesebene in Klausur. Nachdem der erste, eher theoretische Teil im April an der LSS Bad Blankenburg stattfand, war diesmal der HSC Erfurt ein überaus hilfreicher Gastgeber. "Für die gute Zusammenarbeit in Verbindung mit der Nutzung des Clubraums des HSC Erfurt als Lehrgangsstätte in der Mittelhäuser Straße möchten wir uns ganz herzlich beim HSC Erfurt bedanken." strich THV Lehrwart Christian Roch daher heraus. Aber auch dem Thüringer HC gebührt ein großes Dankeschön, stellte der Verein doch einen Teil seiner weiblichen D-Jugend als Demo-Mannschaft zur Verfügung. "So kann Zusammenarbeit für alle alle Seiten gewinnbringend sein. Wir werden in den kommenden Jahren weitere Vereine anfragen und die Weiterbildung unserer Trainer vorantreiben." so Christian Roch weiter.
Im Mittelpunkt des Herbstlehrgangs stand neben dem Erfahrungsaustausch und der Terminabstimmung für die angelaufene Saison vor allem die Erarbeitung eines gemeinsamen Trainingsplans in allen Bezirken. "Wir wollen erreichen, dass wir unsere weiblichen und männlichen Talente in allen Bezirken vergleichbar auf die THV Auswahlsichtungen vorbereiten. Dazu haben wir hier einen ersten, aber durchaus großen Schritt gemacht." zeigte sich Christian Roch zufrieden mit dem Ergerbnis des Lehrgangs. Auch Landestrainer Wolfgang Mosebach bescheinigte allen Anwesenden einen Hoffnung machenden Schritt in die richtige Richtung: "Es ist erstmal toll, dass wir nun erstmals einen großen Kreis an motivierten und ausgebildeten Trainerinnen und Trainern haben, der sich aktiv mit der Talententwicklung auch über den Vereinshandball hinaus beschäftigt. Es wird wichtig sein, dass dieser Trainerkreis nun über mehrere Jahre gemeinsam funktioniert, damit auch für die Vereine und Talente wieder eine Verlässlichkeit deutlich wird." Und Christian Roch ergänzt: "Daran arbeiten wir gemeinsam auf allen Funktionsebenen des THV. Für die Entwicklung unserer Talente ist nicht allein der Verein, nicht allein der Bezirk und nicht allein der Verband zuständig. Das müssen und wollen wir zusammen angehen, um aus dem aktuellen Leistungstief unserer Auswahlmannschaften herauszukommen."



     Direkter Link:




Partner des THV